Ausgebremst in der Akquise: Was hindert Sie beim Nachfassen?

Für einen ricFacebook post jan.htig guten Start in 2016 haben Sie sich vorgenommen, Ihre Kundengewinnung aktiv anzugehen und Ihre Angebote nachzufassen – und merken jetzt, dass Sie irgend etwas ausbremst?

Was ist das genau, was da so klammheimlich auf Ihre Akquisebremse tritt?

 

 


Vielleicht fühlen Sie sich überfordert mit den anstehenden Akquise-Themen rund ums Angebote erstellen und aktiv nachfassen. Damit sind Sie weiß Gott nicht allein – immer wieder erfahre ich von meinen Kunden, dass sie sich fragen, wie sie den passenden Gesprächseinstieg hinbekommen, dann elegant auf ihr Angebot lenken und herausfinden, ob der potenzielle Kunde wirklich bei ihnen kaufen will. Oder wie sie es schaffen, nicht ewig Hin- und Herzu verhandeln, sondern zügiger zum Abschluss zu kommen.
Meine Bitte an Sie: Da ich aktuell dabei bin, ein neues Produkt zu genau den oben genannten Herausforderungen (vielleicht sogar auch Ihren?) zu entwickeln, verraten Sie mir doch bitte kurz:

  • Was ist Ihre größte Herausforderung beim Nachfassen Ihrer Angebote?
  • Welche Themen beschäftigen Sie?

Sie liefern mir damit nicht nur wertvolle Hinweise, sondern können auch den möglichen, künftigen Mehrwert für sich selbst erhöhen. Denn nur wenn ich die tatsächlichen Probleme meiner Kunden kenne, kann ich auf diese konkreten Fragestellungen aus der echten Praxis eingehen. Das Ganze dauert nicht mehr als 2 Minuten – versprochen!

Hier geht’s zur Umfrage 
Ich danke Ihnen herzlich,
Christina Bodendieck

 

Die Autorin: Christina Bodendieck berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige durch Akquise und Marketing-Strategien, Training und Coaching zu allen Akquise und Vertriebsthemen.  Sie gibt Workshops und hält Vorträge. Sie wollen mehr erfahren?

Hier geht es zum Beratungsangebot 

Bild: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.