Gute Vorsätze in der Akquise: 2017 wird alles anders…?

Fotolia©detailblick-foto

Warum dann nicht auch in der Akquise? Ab 2017 wird alles anders – das haben Sie sich fest vorgenommen. Dann nutzen Sie doch den Schwung und die Energie, um jetzt im neuen Jahr in Sachen Kundengewinnung voll durchzustarten und all das, was im vorherigen Jahr noch nicht ganz rund lief, in Angriff zu nehmen.

Sie kennen aber sicher, wie schnell es im echten Leben mit den guten Vorsätzen manchmal auch wieder vorbei ist. Warum ist es eigentlich so schwer, am Ball zu bleiben? Vor allem, wenn Sie sich eine Sache vornehmen, die Sie selbst unbedingt erreichen möchten? Eine gute Maßnahme ist hier, sich nur die Dinge vorzunehmen, die Sie auch wirklich erfüllen und halten können. Gute Vorsätze sind ja meist nur ein Versprechen sich selbst gegenüber. Doch wenn’s nicht klappt, kann der Frust groß sein, der Kopf wird in den Sand gesteckt und kleinlaut so weiter gemacht wie im letzten Jahr …

Wie geht’s denn anders?

Die Lösung liegt quasi schon auf der Hand. Damit es gar nicht so weit kommt, gehen Sie strukturiert vor und fangen Sie vor allem zügig an. Nehmen Sie sich nur für sich umsetzbare, gute Vorsätze – und unterfüttern Sie diese mit einer durchdachten, kompetenten Herangehensweise.

Fotolia©UBER IMAGES

Hier meine Checkliste für den erfolgreichen 2017-Akquise-Start:

  • Überlegen Sie, wer Ihr potenzieller Idealkunde ist (hat sich etwas geändert im Hinblick auf 2016?)
  • Recherchieren Sie, vor welchen Herausforderungen Ihre Idealkunden stehen.
  • Überlegen Sie sich gute Türöffner für Ihre Idealkunden und zeigen Sie ihnen, wie sie profitieren werden.
  • Sprechen Sie Ihre Idealkunden auf Augenhöhe an (vermeiden Sie Fremdworte & Co.).
  • Zeigen Sie in Ihrer Kundenansprache, dass Sie verstanden haben, wo den Kunden der Schuh drückt.
  • Bevor Sie ins Verkaufsgespräch starten, ermitteln Sie zunächst den Bedarf Ihres Gesprächspartners.
  • Präsentieren Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung stets aus Kundensicht – benennen Sie ein konkretes Ergebnis.
  • Fassen Sie Ihre Angebote zeitnah nach, und zwar etwa 2-4 Tage nach Angebotseingang beim Kunden.
  • Bleiben Sie mit Ihrem Kunden nach Auftragsabschluss in Kontakt und sichern Sie sich Folgeaufträge
  • Erstellen Sie einen Akquise-Fahrplan für 2017 mit konkreten Zielen pro Quartal, so haben Sie Ihre Erfolge immer direkt vor Augen.

Mein Praxistipp: Nutzen Sie den frischen Wind des Jahresanfangs, um Ihre Ausrichtung genau zu überprüfen – und gegebenenfalls nachzujustieren. Wenn Sie 100-prozentig mit dem Herzen dabei sind, können Sie voller eigener Überzeugung auch andere von sich und Ihren Leistungen überzeugen.

Fotolia© contrastwerkstatt

Falls Ihnen eine  Gesprächs-Strategie fehlt, die bei Ihren Kunden Interesse weckt, laden Sie sich hier kostenfrei das E-Book und erhalten Sie eine Strategie mit der Sie in 3 Schritten Verkaufsgespräche positiv abschließen! Klicken Sie hier:

 

 

 

 

Die Autorin: Christina Bodendieck berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige durch Akquise und Marketing-Strategien, Training und Coaching zu allen Akquise und Vertriebsthemen.  Sie gibt Workshops und hält Vorträge. Sie wollen mehr erfahren?

Hier geht es zum Beratungsangebot 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.