Völlig lustlos in der Akquise?

Kaum hat das neue, vielversprechende Jahr angefangen, kaum haben Sie ein paar frische Ideen eingesammelt und doch … haben Sie schon jetzt keine Lust mehr auf Kundengewinnung? Irgendwie ist die Luft raus – oder denken Sie vielleicht innerlich auch ein wenig, das es nicht wieder so wie im letzten Jahr werden soll?

Ran an das Thema – aber anders

Dann gehen Sie jetzt einfach mal komplett anders ran. Die Strategie zu ändern liegt ja durchaus nahe, wenn es hakt oder stockt. Also – jede erfolgreich Akquise-Strategie hat zunächst zwei Schwerpunkte: Die Planung der Akquise-Strategie und die Umsetzung in der Praxis. Für die einen ist die konzeptionelle Planung die große Herausforderung, für die anderen die konstante Umsetzung in der Praxis: das berühmte Dranbleiben.

Es geht doch!

Dazu eine kleine Geschichte einer Kundin aus dem letzten Jahr. Sie kam zu mir, weil sie keine wirksame Akquise-Strategie für Ihre Dienstleistung parat hatte. Sie hatte das Gefühl, Ihren Kunden hinterherlaufen zu müssen und ihre Leistung immer wieder anbieten zu müssen, was sie als sehr anstrengend empfand. Außerdem hatte sie die Erfahrung gemacht, potenziellen Kunden immer wieder erzählen zu müssen, was sie tat und warum eine Zusammenarbeit mit ihr so lohnenswert sei.

Wir haben uns also hingesetzt und gemeinsam eine Strategie entwickelt, die genau zu ihr und ihrer Dienstleistung passte. Sie nutzt jetzt primär Webinare zur Kundengewinnung, denn das passt gut zu ihrer Persönlichkeit und macht ihr Freude. Der große Vorteil für sie liegt darin, mit wenig Zeitaufwand genau die gewünschten Interessenten ansprechen zu können. Nach jedem Webinar hält sie den Kontakt durch wirksame E-Mails aufrecht und kann so aus Interessenten langfristig neue Auftraggeber machen.

 

Immer wieder: Persönlichkeit zählt!

Da Akquise kein Sprint sondern eher ein Marathon ist, und wir die gesamte Zeit unserer Selbstständigkeit immer auf die eine oder andere Art akquirieren, macht es Sinn, die Maßnahmen so zu wählen, das sie perfekt zur eigenen Persönlichkeit passen. So fühlt es sich einfach besser an und fängt irgendwann sogar an, Spaß zu machen. Denken Sie doch mal zurück, wie das bei Ihnen war, als Sie sich selbstständig gemacht haben. Waren Sie nicht auch voller Ideen, wie Sie Ihre Kunden dabei unterstützen könnten, noch besser zu werden oder Ihnen das Leben zu erleichtern? Nutzen Sie diese Energie und machen Sie sich den Wert Ihres Angebotes für Ihre Kunden bewusst.

Wie genau tragen Sie dazu bei, das Ihre Kunden besser werden, ihre Herausforderungen besser meistern und mehr Erfolg haben? Mit einem gezielten Blick auf dem Wert für Ihre Kunden und wie sie davon profitieren, fällt es viel leichter, mit der Akquise durchzustarten. Lesen Sie hier meine 5 Tipps für den Start – und die neue Lust in der Akquise:

1. Setzen Sie sich ein Ziel!

Oftmals wird eher planlos in die Kundengewinnung gestartet. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und überlegen Sie genau, was Sie erreichen möchten, welche Maßnahmen zu Ihnen und Ihren Kunden passen und was Sie im Tagesgeschäft wirklich umsetzen können.

2.Fokussieren Sie sich!

Um die für Sie passenden Kunden zu gewinnen, konzentrieren Sie sich auf Ihre Zielgruppe. Fragen Sie sich vor welchen Herausforderungen diese Zielgruppe steht und welche Lösungen Sie beitragen können. Sie können dies noch verstärken, wenn Sie sich einen konkreten Zielkunden genau vorstellen und beschreiben. Nehmen Sie sich dafür ruhig einen Moment Zeit, denn je genauer Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielkunden beschreiben, desto wirksamer wird Ihre Kundenansprache.

3.Akquise & Marketing ist (leider) Chefsache!

Ich erhalte oft Anrufe von Kunden, die Ihre Kundengewinnung auslagern möchten. Das ist in manchen Situationen eine gute Idee. Aber wenn Unternehmen die Hände in den Schoß legen und darauf hoffen, das der Dienstleister schon alles richten wird, werden sie enttäuscht.

Behalten Sie die Zügel in der Hand. Definieren Sie gemeinsam die Akquise- und Marketingziele und sorgen Sie für einen regelmäßigen Austausch. Bedenken Sie – es ist Ihr Unternehmen und Sie kennen es am besten!

4.Wofür stehen Sie?

Überlegen Sie genau, welche Kernkompetenzen und welcher Mehrwert für Ihren Kunden wertvoll ist. Die erste Frage eines Kunden, der Sie noch nicht kennt, lautet: „Was ist für mich drin?“

Darauf möchte er eine schlüssige Antwort. Treten Sie den Beweis an und zeigen Sie, was sie ausmacht und wie Ihr Kunde von der Zusammenarbeit mit Ihnen profitiert. Nutzen Sie dazu Muster oder Proben Ihrer Arbeit, z.B. als E-Book, Video oder Podcast. Achten in der Kundenansprache darauf, stets aus Sicht Ihrer Kunden zu schreiben und zu sprechen.

5.Kombinieren Sie Ihre Maßnahmen

Oft höre ich von Kunden, dass ihre Akquise einfach nicht funktionieren will. Wenn ich dann genauer nachhake, zeigt sich, dass mal hier ein wenig telefoniert wurde, ein paar Anschreiben ohne Nachfass versendet wurden oder auch einige Facebook-Anzeigen geschaltet wurden. Der Schlüssel für wirksame Akquise ist nunmal, passende Tools konstant einzusetzen – mal hier oder da etwas zu tun bringt keine langfristigen Erfolge, vor allem wenn wir bedenken, das es durchschnittlich 7-9 Impulse braucht, auf eine Leistung aufmerksam zu werden. Aus diesem Grund ist es so wichtig, Akquise- und Marketingmaßnahmen zu bündeln und kontinuierlich am Ball zu bleiben.

 

Mein Praxistipp: Zeigen Sie echte “Personality” und nutzen Sie individuelle Stärken in Ihrer Akquise. Überprüfen Sie, welche Maßnahmen gut zu Ihnen passen und Ihnen besonders leicht von der Hand gehen. Machen Sie sich bewusst, das Menschen immer von Menschen kaufen!

Wenn Sie jetzt überlegen, wie Sie eine wirkungsvolle Strategie für Ihre Kundengewinnung entwickeln können, die Ihnen regelmäßig neue Kunden bringt, dann melden Sie sich jetzt für das kostenfreie Webinar: “Die 5 häufigsten Fehler, die Ihre Kundengewinnung sabotieren” an. Sie erhalten eine 5-Schritte-Checkliste für wirksame Akquise und können Ihre Fragen rund um Akquise stellen.

Einfach hier klicken und kostenfrei dabei sein: 

 

 

Die Autorin: Christina Bodendieck berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige durch Akquise und Marketing-Strategien, Training und Coaching zu allen Akquise und Vertriebsthemen.  Sie gibt Workshops und hält Vorträge. Sie wollen mehr erfahren?

Hier geht es zum Beratungsangebot 

 

 

2 Gedanken zu „Völlig lustlos in der Akquise?

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel! Ich hasse Akquise und nicht nur eines meiner Unternehmen ist daran gescheitert. Aber ja – es muss leider sein. Sehr gut gefällt mir dein Hinweis auf Persönlichkeit und wenn ich so darüber nachdenke, ist es bei mir auch besser, seit ich „mich“ und nicht mehr ein Produkt verkaufe. Meiner Meinung nach ist die Persönlichkeit fast wichtiger als das Produkt. Dieses muss natürlich passen, aber wenn die Chemie zwischen mir und dem potentiellen Auftraggeber stimmt, ist das Produkt meistens kein größeres Thema mehr. Dass die Branche grundsätzlich stimmt, hat man ja (hoffentlich) vor einem Gespräch bereits sichergestellt.

    Danke für diesen tollen Artikel, der genau meinen wunden Punkt trifft. Aber ich kann das durchaus bestätigen bzw. noch die eine oder andere Anregung mitnehmen :-).

    1. Hallo Susanne,
      danke für Deinen Kommentar. Schön das Du Deine Erfahrungen mit uns teilst und das du die Kurve in der Akquise gekriegt hast und jetzt leichter verkaufst. Besonders interessant finde ich Deine Erfahrung mit dem „persönlich verkaufen“. Menschen kaufen von Menschen und wollen auch genau so angesprochen werden. Ich wünsche Dir weiterhin so viel Erfolg 🙂
      Herzliche Grüße
      Christina Bodendieck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.