Telefonakquise – viel leichter als gedacht

Dies ist der zweite Teil meiner 3-teiligen Serie Akquise für Eilige – 3 Schritte zum Verkaufserfolg.

Der ganz direkte Draht zum Kunden darum dreht es sich heute. Telefonakquise ist unbeliebt – von meinen Kunden höre ich sehr oft, wie schwer es doch fällt, motiviert zum Hörer zu greifen, den richtigen Einstieg zu finden und am Ball zu bleiben. In der Praxis bewährt es sich, ein kurzes Skript zu erstellen, das die wichtigsten Punkt umreist, quasi ein Telefon-Leitfaden.

Damit meine ich nicht alles wortwörtlich aufzuschreiben und stur abzulesen, sondern eine lockere Folge von verschiedenen Punkten, die für Sie wichtig sind, damit Sie sich sicher und souverän im Gespräch fühlen.
Hier finden Sie meine Kurzanleitung für wirkungsvolle Telefonakquise:

Los geht’s mit der Begrüßung

Ich empfehle Ihnen, sich immer mit Vor- und Nachnamen vorzustellen, da das Telefon Silben schluckt und je besser Ihr Gesprächspartner Ihren Namen versteht, desto eher ist er auch gewillt sie durchzustellen. Nennen Sie bitte außerdem den Vor- und Nachnamen der Person mit der Sie verbunden werden möchten.

Ihr Türöffner

Mit dem ersten Satz Interesse wecken und einen freundlichen Kontakt herstellen – das ist Ihre Herausforderung! Damit das gelingt, empfehle ich im Vorfeld zu recherchieren, z. B. mögliche Anknüpfungspunkte und aktuelle Situation Ihres Gesprächspartners. Dies sind Türöffner für das Gespräch, Sie zeigen dem Gesprächspartner, dass Sie sich informiert haben und heben den Kontakt auf eine höhere Ebene.

Ermitteln Sie den Bedarf

Ideal ist es, wenn sie sich im Vorfeld 3–5 Fragen zur Bedarfsermittlung überlegen. Empfehlenswert sind W-Fragen, die möglichst viele Informationen über Ihren Gesprächspartner liefern. Hören Sie aufmerksam hin und wiederholen Sie von Zeit zu Zeit, was für Ihren Gesprächspartner besonders wichtig ist. Notieren Sie auch mögliche Fragen des Gegenübers, sodass Sie souverän antworten können. Das nimmt die Unsicherheit.

Zeigen Sie, was sie zu bieten haben

Fassen Sie die wichtigsten Punkte Ihres Gesprächspartners zusammen und platzieren Sie Ihre individuelle Lösung. Formulieren Sie aus Kundensicht, wie der Kunde von Ihrem Angebot profitieren und welche konkreten Ergebnisse er in der Zusammenarbeit mit Ihnen erzielen kann.
Das war noch nicht alles!
Ihr finden Sie die Hitliste Ihrer häufigsten Fragen zur Telefonakquise:

  • Wie komme ich an der Assistenz vorbei?
  • Wie wecke ich mit dem ersten Satz Interesse bei meinem potenziellen Kunden?
  • Wie gehe ich mit Einwänden souverän um?

Sie finden hier Videos, Blogposts und Podcasts zum brennenden Thema Telefonakquise – wählen Sie aus, in welchem Format Sie Input bekommen möchten!

 

 

 

 

Möchten Sie lieber lesen? Hier finden Sie eine Auswahl an Blogartikeln:

Telefonakquise funktioniert: Profi-Tipps direkt aus der Praxis

3 Motivations-Tipps für mehr Erfolg in der Telefonakquise

Telefonakquise: Wie der Funke zum Kunden überspringt

Oder lieber etwas für die Ohren:

Telefonakquise funktioniert: Profi Tipps aus der Praxis!

Telefonakquise meine Antworten auf Ihre Fragen

Leichter Interesse wecken –  vermitteln Sie ein klares Bild

 

Möchten Sie gern mit Ihrer individuellen Telefonakquise-Strategie durchstarten, und können dazu einen kleinen Kick von außen gebrauchen?

Perfekt! Mein Akquise-Strategie-Tag ist sicher interessant für Sie. Hier kommen alle Infos dazu auf einen Blick:

Die Autorin: Christina Bodendieck berät und unterstützt Unternehmen und Selbstständige durch Akquise und Marketing-Strategien, Training und Coaching zu allen Akquise und Vertriebsthemen.  Sie gibt Workshops und hält Vorträge. Sie wollen mehr erfahren?

 

Mehr Artikel finden Sie auf meiner neuen Webseite: http://christinabodendieck.de/blog/

2 Gedanken zu „Telefonakquise – viel leichter als gedacht

  1. Grüezi Frau Bodendieck

    Ein sehr interessanter Artikel, den Sie da verfasst haben.
    Wie ich lesen kann, ist das der zweite Teil. Können Sie mir bitte sagen, wie ich zum 1. Teil komme?

    Für Ihre Antwort danke ich Ihnen zum voraus herzlich.

    Freundlich grüsst andoya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.