Archiv der Kategorie: Vertrieb

5 Tipps, um Freundschaft mit dem Verkauf zu schließen

 

Gerade für uns Selbstständige und vertrieblich Tätige ist es immer wieder das Thema schlechthin: Verkauf. Denn erfolgreicher Verkauf ist die Basis für unseren Unternehmenserfolg. Es reicht eben nicht mehr, nur gute Leistungen zu bringen oder tolle Produkt zu präsentieren – es geht darum, im Prozess des Verkaufens aktiv zu agieren.

Think positive: Verkaufsgespräche positiv beeinflussen

 

Was tun, um Verkaufsgespräche positiv zu beeinflussen? Diese Situation kennen Sie sicher auch – Sie kommen aus einem Kundengespräch, das nicht ganz zur Zufriedenheit verlaufen ist. Aber sind nicht sicher, woran es nun gelegen hast, das der Kunde nicht “angebissen” hat. An Ihnen? Am Preis? Oder etwas ganz anderem?

Vertrieb: Gute Kundenbindung – praktisch umgesetzt

Finden Sie heraus, was Ihr Kunde braucht!

Um unsere Kunden wirkungsvoll und dauerhaft binden zu können, sollten wir immer genau wissen, was ihre Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse sind. Denn mit dem Wissen darum, wie ein Aufraggeber tickt, können wir auch in einen echten Dialog mit ihm einsteigen und ihn dort abholen, wo er steht.

Akquise: Der größte Fehler in der Kundenansprache

Ich erlebe bei Unternehmern und Selbständigen immer wieder das sie  sich für Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen begeistern dabei aber Ihren Kunden aus den Augen verlieren.
Da wird in der Kundenkommunikation beschrieben und erzählt wie toll das Produkt ist und wie es funktioniert und der Kunde wird völlig außer Acht gelassen.

 

Freude und Leichtigkeit im Verkauf – statt Unsicherheit und Angst

Mit Freude verkaufenAngebote mit Freude an den Markt bringen, Kunden locker-leicht überzeugen: Für manche Selbständige hört sich das zu schön, um wahr zu sein an. Dabei entstehen die Angebote meist mit einer Freude und Leichtigkeit ­– aber sobald es ans Verkaufen geht, fühlt sich alles oft ziemlich problembeladen und schwer an.

Verkaufen gehört zum Business – aber bitte mit Wohlfühlfaktor

Fühlen Sie sich wohl beim Verkauf? d
Fühlen Sie sich wohl beim Verkauf?

Immer wieder höre ich von Kunden, wie unwohl sie sich in der Rolle des Verkäufers fühlen. Das Gefühl, sich anbiedern zu müssen, dabei als aufdringlich wahrgenommen zu werden, etwas zu tun, was man eigentlich gar nicht will – all das liegt anscheinend nicht in unserer Natur. Oftmals werden solche – zunächst theoretischen – Befürchtungen dann durch eigene Erlebnisse verstärkt.

Wirkungsvolle Verkaufsgespräche: „Dos and Don´ts“ vor dem Kundentermin

Eine Kundin, spezialisiert auf den Verkauf einer IT-Beratungsdienstleistung, kam zu mir: Ihr fiel es schwer, mit potenziellen Kunden einen guten Gesprächsstart hinzulegen und die passende Überleitung zu Ihrer Dienstleistung zu finden. Auch fühlte sie sich beim Vorstellen Ihrer Leistungen recht unsicher, wie anfangen?
Sollte sie gleich das ganze Portfolio darstellen – und dies vielleicht mit einer PowerPoint-Präsentation unterfüttern? Oder reichte es, in ein paar knappen Sätzen zu umreißen, um was es bei ihrem Angebot geht? Sie war sich nicht darüber klar, wie das Interesse ihrer Gesprächspartner zu wecken und zu halten war?
Dabei sind Verkaufsgespräche gar nicht so schwer, wenn Sie ein paar grundsätzliche Dos and Don’ts beachten!

Sicher vom Small Talk zum Verkaufsabschluss

 

Erfolgreiche Kundengespräche
Kundengespräch von der Vorbereitung bis zum Abschluss.

Wie mache ich das Beste aus meinem Verkaufsgespräch – und wie präsentiere ich mich dort bloß richtig? Was sage ich, wie finde ich einen guten Einstieg und wie kitzele ich heraus, was mein Gesprächspartner überhaupt will und was er von mir will? Das fragte mich gestern eine Kundin – und interessiert Sie sicher auch …

Die Haltung zum Gelde: Selbstständig erfolgreich & gut verdienen

© grafikplusfoto - Fotalia.com
© grafikplusfoto – Fotalia.com

Über Geld spricht man nicht – diesen Grundsatz wollte ich sehr gerne über Bord werfen, als Petra Schwehm zu ihrer Blogparade “Geld und Glaubenssätze” aufrief. Um meine persönliche Beziehung zum schnöden Mammon sollte es gehen – die hatte ich als Selbständige, aber auch als Akquisecoach bereits vielfältig gemacht. Als ich vor 13 Jahren die Entscheidung traf, mich selbstständig zu machen, und auf diese Weise meinen Lebensunterhalt – sprich: Geld – zu verdienen, wurde mir von vielen Seiten abgeraten.